Mutter & Kind > Säuglinge & Kleinkinder

Säuglinge & Kleinkinder

Die Geburt ist immer ein anstrengender Vorgang für das Kind – vor allem wenn die Geburt sehr schnell von statten geht oder ein Kaiserschnitt oder der Einsatz einer Saugglocke notwendig ist. Der Geburtsvorgang verursacht oftmals Funktionsstörungen im Bereich der Halswirbelsäule und des Beckens - mehrere Studien legen nahe, dass Symptome wie Bewegungseinschränkungen, Unruhe und damit verbundene Schreianfälle durch diese Funktionsstörungen ausgelöst werden können.

Die beschriebene Symptomatik wird unter dem Begriff KISS Syndrom (Kopfgelenks-induzierte Symmetriestörung) zusammengefasst. Betroffene Babies schreien oft viel, sind schwer zu beruhigen, drehen den Kopf nur in eine Richtung und verkrümmen sich C-förmig auf eine Seite ("banana baby"). Die Beseitigung der beschriebenen Funktionsstörungen ist wichtig, da ein gut funktionierendes Nervensystem enorm wichtig für die motorische Entwicklung eines Kindes ist. Es wird vermutet das eine asymmetrische Entwicklung (verursacht durch Bewegungseinschränkungen) zu Rücken- und Haltungsproblemen späterhin im Leben führen können.

Studien haben ergeben, dass chiropraktische Behandlungen dabei helfen können die Schreizeit zu reduzieren und auch Bewegungseinschränkungen, die zu Problemen beim Stillen und Kopfverformungen führen können, zu vermeiden. Dafür sind meist nur wenige Behandlungen notwendig.